Geomantie für den Wohnbereich

Für ein gesundes Zuhause

Für den Wohnbereich

Geomantie

Haben Sie das Empfinden, dass bestimmte Räume Ihnen nicht gut tun, sondern Kraft nehmen? Dies kann sich körperlich bemerkbar machen durch Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlappheit, Müdigkeit, Niedergeschlagenheit oder das Gefühl, in Ihrem Zuhause nicht gut zu regenerieren.

Gerade im Schlafbereich wirken sich geologische Störzonen besonders auf unser Befinden aus, weil im Schlaf alle körpereigenen Schutzmechanismen heruntergefahren werden.

Eine geomantische Untersuchung und Entstörung schafft die Grundlage für einen gesunden Wohn- und Lebensbereich, wo Regeneration und Heilung stattfinden kann.

Mensch & Ort

Energetische Qualität unserer Umgebung

Als Menschen sind wir hoch energetische und empfindsame Wesen. Wir nehmen unsere Umgebung zum einen körperlich mit unseren 5 Sinnen wahr. Ebenso haben wir ein Gespür für die energetische Qualität unserer Umgebung, für die Ausstrahlung von Menschen, Gegenständen und Orten, mit denen wir in Kontakt kommen. Wir fühlen Sympathie oder Abneigung und empfinden, was sich für uns gut, stimmig, wohltuend anfühlt, was uns Energie gibt oder uns Energie abzieht.

Vielleicht erinnerst du dich an einen Aufenthalt in der Natur, an einen Platz, wo du dich erholt und Kraft geschöpft hast und von dem du gestärkt und mit einem Wohlgefühl zurückgekehrt bist?

Die Natur versorgt uns mit allem, was uns nährt und gesund erhält. Auf der materiellen Ebene in Form von frischer Luft, Wasser und Nahrung ebenso wie auf der feinstofflichen Ebene durch die  Lebensenergie.

In der heutigen Zeit finden wir in fast allen Häusern und Wohnungen eine Vielzahl von energetischen Störzonen vor.  Energetisch zehrende Räume schwächen uns und machen uns auf die Dauer krank. Kopfschmerzen, Schlappheit und Niedergeschlagenheit bis hin zu chronischen Erkrankungen und Krebs können die Folge sein.

Geomantie für den Wohnbereich

Entstörung und Energetisierung

Geomantische Arbeit

Bei der geomantischen Untersuchung finde ich zunächst heraus, welche Störfaktoren den natürlichen Energiefluss des Ortes schwächen. Dies sind in der Regel linksdrehende Abstrahlungen und linksdrehende Wasseradern, Verwerfungen im Untergrund, aufsteigende Radioaktivität und andere. Weiterhin können schwarzmagische Einflüsse oder aus der Vergangenheit am Ort anhaftende, negative Energien das Energiepotential des Ortes erheblich herabsetzen.

Mit dem Wissen der Geomantie, alten Kraftsymbolen und den Lichtkräften, die uns in diesen Zeiten hilfreich unterstützen, werden diese Störungen der Reihe nach aufgelöst und das ursprüngliche energetische Potential des Ortes wird wieder freigelegt. Mit der Entstörung werden auch Elektrosmog harmonisiert und der natürliche Qi-Fluss (Chi) in den Räumen intensiviert.

Nach der Entstörung kann die Lebenskraft wieder frei fließen. Es stellen sich hohe Energiepotentiale von 9.000 Bovis-Einheiten, oft auch deutlich mehr, ein.

Damit wird unser Lebensraum wieder so wie er von Natur aus sein sollte: Ein Wohlfühl- und Kraftort, an dem wir uns mit Lebensenergie aufladen können.

Die positiven Effekte dieser hohen energetischen Qualität sind vielfältig. Lebensenergie und Selbstheilungskräfte der Bewohner werden gestärkt und führen zu mehr Wohlbefinden.

Der Mensch betankt mit seiner Lebenskraft nicht mehr den Ort, sondern wird vom Ort mit Lebenskraft aufgefüllt. Dieses Plus an Lebensenergie steht für andere Lebensbereiche zur Verfügung.

Wann ist eine Entstörung sinnvoll?

Wenn Sie das Empfinden haben, dass bestimmte Räume Ihnen Kraft nehmen. Möglicherweise macht sich das körperlich bemerkbar durch Kopfschmerzen, Schlappheit, Müdigkeit oder das Gefühl in Ihrem Zuhause nicht gut zu regenerieren.

Gerade im Schlafbereich wirken sich geologische Störzonen besonders auf unser Befinden aus, weil im Schlaf alle körpereigenen Schutzmechanismen heruntergefahren werden.

Eine geomantische Untersuchung und Entstörung schafft die Grundlage für einen gesunden Wohn- und Lebensbereich, wo Regeneration und Heilung stattfinden kann.

Gegen was wirkt die geomantische Entstörung?

Mit der geomantischen Entstörung löse ich Störungen aus dem Untergrund (linksdrehende Abstrahlungen und linksdrehende Wasseradern, Verwerfungen im Untergrund, aufsteigende Radioaktivität…) Außerdem reinige ich den Ort von anhaftenden, negativen Energien, Schwarzmagie und anderen negativen Einflüssen. Auch die Auswirkungen von Elektrosmog werden durch die Anhebung des Energiepotentials und zusätzliche Enstörungsmaßnahmen harmonisiert.

Wie lange dauert die Entstörung?

Eine geomantische Wohnungs- oder Wohnhaus-Untersuchung und Entstörung führe ich persönlich bei Ihnen vor Ort durch. Sie dauert je nach Größe des Objekts etwa 2 bis 6 Stunden.

Wie lange hält eine Entstörung?

Eine geomantische Haus-Entstörung ist grundsätzlich dauerhaft und hat kein Ablaufdatum. Sie ist eine nachhaltige energetische Verbesserung für das Objekt, die sich über viele Jahre hinweg positiv auswirkt.

Kann ich danach besser schlafen?

Das ist gut möglich. Viele Kunden berichten von einer deutlich verbesserten Schlafqualität. Da Menschen individuell unterschiedlich sind und guter Schlaf von vielen Faktoren beeinflusst wird, kann ich das allerdings nicht versprechen.

Kommen Sie auch zu mir nach…?

Meine Dienstleistung biete ich überregional in Deutschland und Österreich an.
Fahrtkosten bis 50 km einfache Fahrstrecke rund um meinen Standort A-4950 Altheim sind im Preis inkludiert.
Ebenso vom Standort in Deutschland in D-53773 Hennef/Sieg.

Was kostet das?

Ihre Investition für ein energetisches Zuhause: Wohnung ab 700,- Euro (bis 40m²),
je zusätzlicher m² +5,- Euro;
Wohnhaus mit Garten ab 1.200,- Euro (bis 120m²),
je zusätzlicher m² +7,- Euro;
Grundstücksfläche bis 4x Hausfläche ist inklusive.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Erfahrungsberichte

Beratung anfragen

Bei Fragen oder für ein individuelles Angebot freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme. 

Über mich

Christof Hülsmann

„Geboren 1979 in Siegburg im Rheinland, habe ich nach dem Abitur Bauingenieurwesen studiert und bei mehreren Ingenieurbüros als Tragwerksplaner, Projekt- und Teamleiter gearbeitet.

Ich bin verheiratet und habe mit meiner Frau sechs wunderbare Kinder.

In meinem zweiten Beruf arbeite ich mit großer Freude seit 2021 als Geomant, entstöre und energetisiere Gebäude und Grundstücke, gestalte Kraftplätze und wirke als Berater bei der Planung von energetisch optimierten Bauprojekten mit.“